Notifications
Clear all

Ein paar Tipps für Beiträge  

  RSS

(@jreichertz)
Beigetreten: 8 Jahren zuvor
Beiträge: 18
19. Mai 2020 18:00  

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

es freut mich außerordentlich, dass Sie sich an dem Forum Corona und die Krise der empirischen Sozialwissenschaft beteiligen.

Erst einmal: Lassen Sie sich nicht dadurch irritieren, dass in der Kopfzeile (noch) SozBlog steht. Skrollen sie ein paar Zeilen herunter und sie finden das Forum Corona und die Krise der empirischen Sozialwissenschaft. Unter der Überschrift finden Sie innerhalb des Forums vier Unterforen. Sie entscheiden selbst, in welcher dieser Foren Ihr Beitrag platziert werden soll – in das Hauptforum oder eines der vier Unterforen.

Das erste Unterforum soll sich mit Methoden der Datenerhebung beschäftigen. Gefragt sind Beiträge, die sich mit coronabedingten Problemen der empirischen Sozialwissenschaft beschäftigen – aber auch mit möglichen Lösungen, neuen Ideen, neuen Medien der Datenerhebung. Hier können aber auch Beiträge gepostet werden, welche die damit einhergehenden erkenntnistheoretischen Probleme/Lösungen adressieren.

Das zweite Unterforum soll Methoden der Datenauswertung fokussieren. Gefragt sind z.B. Beiträge, die thematisieren, welcher Stellenwert digitalen Daten zukommt, wie man in der Forschergruppe mittels Video- oder Telefonkonferenzen sinnvoll, effektiv und angemessen gemeinsam auswerten kann, wie man innerhalb eines Forscherteams medial über Forschung, aber auch um über den Zusammenhalt der Gruppe diskutiert.

Das dritte Unterforum soll thematisieren, wie die Berufs- und Ausbildungskarrieren durch die Krisekurz-, aber auch mittel- und langfristig betroffen sind. Gefragt sind hier z.B. Beiträge, die diskutieren, unter welchen Voraussetzungen man Forschungsprojekte wie verlängern, wie Arbeitsverträge angepasst oder neu ausgestellt werden können und was ist mit laufenden Berufungsverfahren, Magisterarbeiten, Promotionen oder Habilitationen ist.

Im vierten Unterforum sollen Fragen der Forschungsethik und einer (neuen) Forschungshygienediskutiert werden: Wann darf man wieder ins Feld und unter welchen Bedingungen? Gibt es hierfür institutionelle Lösungen, so zum Beispiel ein systematisches Testen der Forscher*innen vor Kontakten? Unter welchen Umständen kann dann Forschung stattfinden? Müssen Masken getragen werden, der Abstand gewahrt und die Hände desinfiziert werden? Und was bedeutet das für die Daten und deren Qualität?

Wenn Sie zu einem dieser Unterforen oder verwandten Themen etwas beisteuern wollen, seien es Fragen, Problematisierungen, neue Ideen, Lösungen oder Hinweise auf die Erfahrungen anderer, dann sind Sie herzlich eingeladen, das zu tun.

Der Beitrag wird jedoch nicht sofort veröffentlicht, sondern von mir vorab gesichtet – dies allein, um Trolls ihre Arbeit schwer zu machen. Spätestens einen Tag später ist dann Ihr Beitrag im Netz.

Hier noch ein paar Tipps zur Nutzung es Forums:

  • Günstig wäre es, wenn Sie selbst Ihren Beitrag einem der o.a. Unterforen zuordnen würden.
  • Sie können innerhalb der Unterforen eigenständig auch neue Themen eröffnen.
  • Passt Ihr Beitrag nicht so richtig in eines der Unterforen, posten Sie ihn direkt in das Hauptforum – auch hier können Sie neue Themen anstoßen.
  • Es ist unerheblich, ob Sie Mitglied der DGS sind oder nicht.
  • Wenn Sie immer über den neuesten Stand der Diskussion bleiben wollen, können Sie das Forum auch abonnieren (unten an der Seite der Unterforen).

Und natürlich wäre es schön, wenn Sie alle die eingehenden Beiträge lesen und gegebenenfalls kommentieren, kritisieren oder ergänzen oder neue Themen anstoßen. Nur so kann eine fruchtbare Diskussion zustande kommen.

 

 

Jo Reichertz

 


Zitat